Kulturmanagement-Tag 2017

In den letzten Wochen ist es etwas ruhig auf unserem Blog geworden. Das liegt und lag daran, dass wir intensiv mit unserem Programm beschäftigt und gleichzeitig auch viel in ganz Niederösterreich und Wien unterwegs sind. Über eine dieser Veranstaltungen wollen wir kurz berichten.

Am 5. April veranstaltet das Institut für Kulturkonzepte bei der IG Architektur in der Gumpendorfer Straße in Wien seinen alljährlichen Kulturmanagement-Tag. „Finden, liken, teilen – Digitale Kommunikation im Kulturbetrieb“ lautete der Titel des eintägigen Seminars, das mit #kmtag natürlich auch gleich seinen eigenen Hashtag bekam.

Karin Wöhrer, diplomierte Kommunikationsberaterin, führte als erste Referentin in das Thema ein. „Bevor es los geht … Wieviel (online-)Marketing braucht Kultur?“ war der vielsagende Titel der sehr interessanten Ausführungen. Wöhrer gab zahlreiche Tipps, wie eine gute Online-Marketing-Strategie aussieht und wie diese auch umgesetzt werden kann. Dabei stand stets eine wichtige Frage im Mittelpunkt: Wie kann guter und relevanter Content geschaffen werden.

Längst kein Unbekannter mehr, ist Christian Henner-Fehr. Mit seinem Kulturmanagement-Blog ist er ein Vorreiter und wichtiger Impulsgeber für die gesamte Branche und weit darüber hinaus. „Die Zukunft ist jetzt. Was digitales Marketing schon jetzt alles kann“ war der Titel seines Referats, das sich unter anderem mit dem Status Quo von Social Media Marketing und den dazugehörigen Zukunftsaussichten beschäftigte.

Der Nachmittag wurde zunächst von Anne Aschenbrenner gestaltet. Die Bloggerin und Kulturjournalistin zeigte anhand von Best-Practice-Beispielen auf, über welche Eigenschaften ein erfolgreicher Blog verfügen kann und muss.

Zum Abschluss diskutierten Laura Böhler (Ticket Gretchen), Larissa Kopp und Rolf Wienkötter (KHM Stories) und Wolfgang Schreiner (NOUS) die Frage „Was können Kultur-Apps heutzutage und wie nutzen sie den UserInnen?“. Dabei wurde ein spannender Einblick in erfolgreiche Apps gegeben und auch interessante Hintergrundberichte – von den strategischen Herausforderungen bis zu den Kosten und Erfolgskontrolle – gegeben.

Mit dem #kmtag hat das Institut für Kulturkonzepte wieder einen äußerst kurzweiligen Einblick in die aktuellen Herausforderungen der Branche gegeben. Digitale Kommunikation im Kulturbetrieb ist für alle Unternehmen und Institutionen unerlässlich, die Möglichkeiten sind enorm – auf jeden Fall eine große und spannende Herausforderung.

img_5866.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s